Wir über uns

Der Verlag

Der Verlag Saphir im Stahl wurde am 21.05.2010 gegründet. Er stützt sich auf den drei Säulen Phantastik, Regionales und Historisches. Die Phantastik ist die Spielwiese des Herausgebers und sollte dazu dienen vor allem eigene Geschichten zu veröffentlichen. Gleichzeitig entschloss er sich jedoch, auch Historisches zu berücksichtigen. Neben den bisher erschienenen historischen Romanen sind auch Nachdrucke von Büchern vorgesehen. So entstand die Reihe Historisches Deutschland. Gleichzeitig sind dem Verleger aber auch die regionalen Autoren wichtig. Mit zwei Ausschreibungen erschienen ein Gedichtband und ein Kurzgeschichtenband mit regionalen Autoren und Romane von Peter Giesecke und Klaus Michel. Eine weitere Reihe sind Übersinnliche Detektive. Dabei geht es um Detektive aller Coleur, die sich mit mysteriösen Fällen beschäftigen. Die Texte aus dem viktorianischen England sind zum Teil deutsche Erstveröffentlichungen. In der Krimi und Thriller-Reihe erscheinen historische Krimis und solche, die in der Gegenwart spielen. Eine neue Reihe ist Sternenlicht. Diese SF-Reihe ist eine Hommage an die Kultserie Raumpatrouille Orion. Zur Kultserie Orion erschienen zudem die Bücher zur Fernsehserie und weitere zehn Abenteuer aus der Heftromanserie.

Der Verlag engagiert sich zudem mit der Sschreibgruppe Phantastisch Autoren Speyer, indem er ihre Werke in Kurzgeschichtensammlungen veröffentlicht. Wir arbeiteten auch mit der Tagespflege in Alsbach-Hähnlein zusammen. Dort erscheint eine Hauspost alle drei Monate mit Beiträgen der dortigen Tagesgäste. Weitere soziale Projekte werden geprüft und gegebenenfalls unterstützt.