Erik Schreiber – Wanderer

13,00 

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Man schreibt das Jahr 3166. Seit den Verhängnisvollen Kriegen gegen die Frogs sind über einhundert Jahre vergangen. Das Staatsgebilde der Menschheit, die von kühnen Raumpionieren erschlossene Raumkugel, ist in eine Vielzahl von kleineren reichen zerfallen oder wird von Hasardeuren und Piraten beherrscht. Eines der aufstrebendsten neuen Reiche ist die Sternenlicht Vereinigung mit der Hauptwelt Tyros. Die Sternenlicht Vereinigung sieht sich in der Nachfolge der Menschheit, wie sie vor den Kriegen bestand. Die Frogs verschwanden so plötzlich, wie sie auftauchten.

Nach der wirtschaftlichen Erholung hat eine neue Phase der Expansion begonnen. Riesige Expeditionsmutterschiffe stoßen in unerforschte Regionen der Galaxis auf. Nun gilt es, mit den alten Welten Kontakt aufzunehmen und neue Welten zu entdecken.

Beschreibung

Sternenlicht

Nr. 6

Erik Schreiber – Wanderer

Taschenbuch    185 Seiten   13  €

ISBN: 978-3-96286-055-4

Titelbild: Thomas Budach

Man schreibt das Jahr 3166. Seit den verhängnisvollen und entbehrungsreichen Kriegen gegen die unbekannte Frogs sind über hundert Jahre vergangen. Das Staatsgebilde der Menschheit, die von kühnen und abenteuerlichen Raumpionieren erschlossene Raumkugel, ist in eine Vielzahl von kleineren Reichen zerfallen oder wird von Hasardeuren und Piraten beherrscht. Eines der aufstrebendsten neuen Reiche ist die Sternenlicht Vereinigung mit der Hauptwelt Tyros. Die Vereinigung sieht sich in der politischen und kulturellen Nachfolge der Menschheit vor dem Erscheinen der Frogs. Diese verschwanden ebenso plötzlich und geheimnisvoll wieder von der kosmischen Bildfläche, wie sie kamen.

Nach der wirtschaftlichen Erholung hat eine neue Phase der Expansion begonnen. Riesige Expeditionsmutterschiffe stoßen in unerforschte Regionen der Galaxis vor.

Eines dieser Forschungsschiffe ist die VASCO DA GAMA mit ihren vier Erkundungskreuzern der ORION-Klasse. Auf einem langweiligen Einsatz wird die CHARON, ein schneller Erkundungskreuzer, aus ihrer beschaulichen Tätigkeit gerissen. Sie treffen auf eine gigantische Station im Nirgendwo. Die Besatzung tauft sie auf den Namen WANDERER, dessen Ziel unbekannt ist. Auf dieser Station befindet sich eine unerforschte Biosphärenkuppel. Bis jetzt.

.