Cassel – Wilhelmshöhe

12,95 

inkl. 7 % MwSt.

2017 feierte der Herkules, oder das Octagon oder das Riesenschloss, wie es ganz zu Anfang hieß, seinen 300sten Geburtstag. Das vorliegende Buch enthält vier Originaltexte aus den Jahren 1799, 1805, 1821 und 1853, die den Bergpark Wilhelmshöhe beschreiben. Aus den Beschreibungen geht hervor, wie sich der Bergpark änderte und erweiterte. Das Buch ist nicht nur ein historisch interessantes Werk, sondern auch gleichzeitig ein Werk um den Kasselenern, Kasselanern und Kasselänern, die alte Zeit näher zu bringen.

Beschreibung

Historisches Deutschland

Nr. 8

Cassel-Wilhelmshöhe

Taschenbuch         208 Seiten        12,95 €

ISBN: 978-3-96286-001-1

Das historische Sachbuch ist in Deutschland immer noch zu wenig gegenwärtig. So gibt es viele Historiker, die über die Geschichte schreiben, aber außerhalb der Fachschaften an Universitäten und Forschungseinrichtungen kommt das Buch nicht vor, das Thema nicht beim normalen Leser an. Historikerinnen und Historiker schreiben viele wunderbare Studien über eine riesige Vielfalt an Themen. Gerade im Stadtrundgang, von der heutigen Schönen Aussicht über das heutige Rathaus, die alte Hauptpost in der heutigen Friedrich-EbertStraße zum Bahnhof, von dort zum Stern, Bremer Straße und Artilleriestraße und weiter, erkennt die

Leserin und der Leser, Cassel (bis 1926 so geschrieben) war eher ein großes Dorf. Erleben Sie also hier die Vergangenheit Kassels und vor allem von Wilhelmshöhe der Jahre 1799, 1805, 1821 und 1853.