Georg Döring – Die Mumie von Rotterdam

15,00 

inkl. 7 % MwSt.

Georg Christian Wilhelm Asmus Döring wurde am 11.Dezember 1789 in Kassel geboren und starb am 10. Oktober 1833 in Frankfurt. Er war Musiker; Journalist und Schriftsteller.

Über den Autor ist wenig bekannt, so dass diese zwei Zeilen alles wissenswerte zusammenfasst. Der Herausgeber hat diesen Autor und sein Buch gewählt, weil beide in Kassel geboren wurden. Zudem ist der vorliegende Band ein Kriminalroman und somit für den Herausgeber ein Stück kriminalliterarischer Zeitgeschichte. Der Leser findet viel, was in der heutigen Zeit einen Kriminalroman ausmacht und einiges, was er so nicht erwartete.

Beschreibung

Georg Döring – Die Mumie von Rotterdam

Tradepaperback    314 Seiten   15  €

ISBN: 978-3-940928-28-3

Georg Christian Wilhelm Asmus Döring wurde am 11.Dezember 1789 in Kassel geboren und starb am 10. Oktober 1833 in Frankfurt. Er war Musiker; Journalist und Schriftsteller.

Über den Autor ist wenig bekannt, so dass diese zwei Zeilen alles wissenswerte zusammenfasst. Der Herausgeber hat diesen Autor und sein Buch gewählt, weil beide in Kassel geboren wurden. Zudem ist der vorliegende Band ein Kriminalroman und somit für den Herausgeber ein Stück kriminalliterarischer Zeitgeschichte. Der Leser findet viel, was in der heutigen Zeit einen Kriminalroman ausmacht und einiges, was er so nicht erwartete.

Wie anhand der Quellangabe nachvollziehbar ist, ist das Buch fast 200 Jahre alt. Das vorliegende Manuskript wurde so belassen, wie es im Ursprungszustand vorgefunden wurde. Lediglich offensichtliche Schreibfehler wurden korrigiert.

Die Mumie von Rotterdam von Georg Döring wurde als zweiteilige Novelle veröffentlicht, das vorliegende Buch enthält beide Teile. Wie auch die Vorlage, die 1929 in Frankfurt am Main von Johann David Sauerländer gedruckt und verlegt wurde.

Viele werden sagen, das Buch gibt es schon in anderen Auflagen von anderen Verlagen. Jedoch habe ich hier verzichtet, die aktuelle Sprache zu verwenden oder gar die neueste Schreibweise. Mir erscheint es wichtig, auch die alte deutsche Sprache lebendig zu halten. Aus diesem Grund wurde das Buch buchstabengetreu aus der Frakturschrift in Garamond übertragen. Auf ein Glossar wurde verzichtet, das sieht zu sehr nach Belehrung aus. Freuen sie sich auf die eigene Suche nach den Begriffen, die sie im Buch lesen und möglicherweise nicht kennen.

.