Rübezahl

9,95 

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Und es begab sich zu einer Zeit, da Himmel und Erde noch eins und Tag und Nacht noch nicht getrennt waren. Zu jener Zeit, als Götter und Dämonen noch zwischen den Menschen auf Erden wandelten.…“

Volksmärchen sind freie und phantasievolle Erzählungen, die seit undenklichen Zeiten mündlich überliefert wurden. Sie handeln von der Beziehung zwischen Menschen, oft genug in Form von Tieren oder Fabelwesen verändert. Die Märchen nehmen ihren Ausgang im Leben selbst, wobei sie fast nie in den Grenzen des Wirklichen bleiben.

Beschreibung

Märchen, Sagen und Legenden

Herausgeber Erik Schreiber

Nr. 4

Rübezahl

Taschenbuch,   178 Seiten,  9,95 €

ISBN: 978-3-943948-21-9

Wer kennt ihn nicht, den Herrn der Berge?

Die Sagen um den Herrn des Riesengebirges ist sicherlich den Lesern bekannt. Dieses Taschenbuch ist der Nachdruck eines Buches aus dem Jahr 1900. Die Frakturschrift wurde wortwörtlich abgeschrieben. Daher entbehren die Geschichten jedweder deutschen Rechtschreibreform. Auch die Sprache ist etwas anders, als die, die heute verwendet wird.

Damit ist dieses Buch eine Besonderheit, weil gleichzeitig die Kultur von vor einhundert Jahren bewahrt wird.

Um Rübezahl (tschechisch Krakonoš, polnisch Liczyrzepa) den Berggeist des Riesengebirges ranken sich zahlreiche Sagen und Märchen. Der Sage nach ist Rübezahl ein launischer Riese oder Berggeist. Die ältesten Zeugnisse zur Gestalt Rübezahls stammen aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts, dürften aber auf mindestens 100 Jahre ältere Volksvorstellungen zurückgehen.