Gar greuliche Thaten

18,00 

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

In den Kurzgeschichten zeigt sich, wer ein Meister der Erzählung ist. Romane schreiben kann jeder, aber eine kurze Geschichte rechtzeitig auf den Punkt zu bringen, ist schwieriger. Die neun Erzählungen zeigen den kriminalistischen Spürsinn über Jahrhunderte hinweg.

Beschreibung

Geheimnisvolle Geschichten

Herausgeber Erik Schreiber

Gar greuliche Thaten

gebundene Ausgabe,  343 Seiten,  18 €

ISBN: 978-3-96286-019-6

Erik Schreiber         Vorwort

Friedrich Schiller     Der Verbrecher aus verlorener Ehre

Edgar Allan Poe      Der Doppelmord in der Rue Morgue

Gilbert Keith Chesterton        Pater Brown – Ein Pfeil vom Himmel

Matthias McDonnell Bodkin   Giftmischer

Balduin Groller      Dagoberts Ferienarbeit

E.T.A. Hoffmann   Das Fräulein von Scuderi

Anton Oskar Klaußmann      Umsonst

Walther Kabel         Harald Harst – Drei Löwen

Edgar Wallace         Der Selbstmörder

Maurice Barrès       Der Mord an der Jungfrau

Auguste Groner     Brief aus dem Jenseits

Neun Kurzgeschichten von neun Autoren, die Zeugnis geben von der Boshaftigkeit des Menschen, nicht erst seit der offiziellen Erfindung des Kriminalromans. Die Erzählungen geben unverwechselbar Zeugnis von der Art und Weise, wie der Mensch in den letzten Jahrhunderten das Verbrechen aus Leidenschaft, aus Not oder Gier sah. Die hier zusammengestellte Auswahl ist weder repräsentativ, noch soll sie es sein. Im Gegenteil, sie soll nur Anstoß erregen, sich auch mit Autoren auseinander zu setzen, von denen man nicht annimmt, dass sie sich jemals mit Verbrechen in Literaturform auseinandersetzten.